Schön, dass Sie da sind !

Diese Homepage enthält viele Informationen über unsere Imkerei Becca Summt und ihre Produkte, aber auch ganz viel Freude und Liebe, was durch Texte und Fotos hoffentlich bei Ihnen als Leser:in ankommt. 

Klicken Sie sich durch und sollten Fragen offen bleiben, melden Sie sich gern über das Kontaktformular bei uns. 

Alles Liebe

Becca Summt


Kontaktformular





 

Die Honigmacher

Mellifera, mein Name. Apis Mellifera. Man nennt mich auch westliche Honigbiene. Derzeit befinden wir uns in Winterruhe und sehnen uns bereits nach den ersten warmen Tagen, um das neue Jahr willkommen zu heißen. Für aktuelle Beiträge folgt uns gerne auf Instagram.

@beccasummt


Say no to the mow!

Sag Nein zum Mähen! Oftmals versucht man mit schönen Blumen aus Gartencentern, die als bienenfreundlich markiert sind, den Garten oder Balkon zu verschönern. Was man oft nicht weiß, dass durch gebeiztes, mit Insektiziden und Fungiziden (...) behandeltes Saatgut den bienenfreundlichen Blumen oft schon einen bitteren Beigeschmack mitgibt. Beim Kauf unbedingt auf biologischen Anbau achten! Zudem sind sie oftmals teuer und überstehen das Umsetzen nicht sehr gut. Viel einfacher kann man den Bienen helfen, indem man "Unkräuter" einfach mal stehen lässt. So sagte ich im vergangenen Sommer Nein zum Rasenmäher und konnte den ganzen Sommer lang die tänzelnden Insekten über dem Klee beobachten. Löwenzahn ist ebenso sehr begehrt, bietet doch jede der tausenden Einzelblüten reichlich Pollen und Nektar. Wer nicht den ganzen Rasen stehen lassen will, kann auch Streifen zeitlich versetzt mähen. Proponieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein, wie viele unterschiedliche Insekten Sie beobachten können.



 

Winterzeit ist Kerzenzeit

Eine kleine Auswahl an selbstgegossenen Bienenwachskerzen steht Ihnen zur Auswahl. Derzeit finden Sie in den Verkaufsstellen "Gasthaus zum Roten Kreuz" und "Hof Bommersheim" eine kleine Auswahl. Kontaktieren Sie uns gerne direkt, um Ihre Wunschkerzen zu bestellen.

Kontakt


Der "Prüfungsstocki"

Neben der praktischen Ausbildung im Betrieb, fand der zweimalige Berufsschulblockunterricht in Celle (Nds.) statt; so auch die Abschlussprüfung. Die Zwischenprüfung legte mein Jahrgang bereits am Ende des diesjährigen "Winterblocks" im März ab. Neben dem Reiz die Residenzstadt Celle auch einmal im sommerlichen Glanz zu besuchen, galt es im August 2019  sich den Prüfungen zu stellen. Die Prüfungswoche startete mit dem schriftlichen Teil, der einen zunächst in das Wochenende begleitete, um die darauffolgende Woche alles bei den praktischen Prüfungen geben zu können. 


Das Bestehen wurde nicht nur durch die Vergabe eines vorläufigen Zeugnisses bekundet, sondern auch durch die Aushändigung des "Jahrgangstockmeißels" - da ist das Ding! Mein persönlicher Prüfungs-Stocki!